Die Kunst ist das Experimentieren mit den Gedanken, Erfindung, Übung des Feingefühls, Intuition, Spiel.  Meine Arbeit spiegelt die Gefühlsbewegungen und darin entsteht, durch die oft unvorhersehbare Ausdrucksbewegung, die erzählende Struktur der dahingleitenden Zeit. Der künstlerische Strich ist ein Detail der sich fortwährend wandelnden „Schrift“, eine Suche nach Werten,- ist Rhythmus, Augenblick, essentieller Gedanke, Widerspruch und Erkenntnis (die übrigens nie ganz abgeschlossen ist). Im Werk eines Künstlers spiegelt sich sein Bewusstsein, seine Einsamkeit und seine Grenzen; er ist wie ein Pilger auf einer ewigen Reise.